Newsticker

BBZ Verlagsgesellschaft - Erfolgreich werben mit System und einem starken Partner

Bereits vor mehr als 25 Jahren legte Harald Gregoreck den Grundstein zum heute wahrscheinlich deutschlandweit größten Zusammenschluss aus insgesamt sechs Branchenportalen und 20 lokalen Werbeportalen. Mit dem in mehr als zwei Jahrzehnten aufgebauten Marketing-Knowhow und der Reichweite eines etablierten Online-Portal-Netzwerks unterstützt die BBZ Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG heute Unternehmen, Freiberufler und Selbständige aus unterschiedlichsten Branchen erfolgreich bei ihrer Selbstvermarktung und bietet einen schnellen, einfachen, wirtschaftlich attraktiven und gleichzeitig effektiven Einstieg in die Welt des Online-Marketings.

Teambusiness24 ebnet lokalen Dienstleistern den Weg zu neuen Kunden

Die eigene Website ist für viele lokale Dienstleister ein schwer realisierbarer Luxus. Mit einem Brancheneintrag bei Teambusiness24 schaffen sie trotzdem Online-Präsenz und profitieren bei der Neukundengewinnung von optimierter Auffindbarkeit.

Als Marketinginstrument wird die Unternehmenswebsite heute verbreitet als unverzichtbares Element einer umfassenden Strategie der Neukundengewinnung betrachtet. Wer online nicht auffindbar ist, gilt vielen als nicht existent, zumindest aber nicht in der Lage, mit dem Wettbewerb Schritt zu halten. Gleichzeitig suggerieren die inzwischen zahllosen Anbieter, die Erstellung und der Betrieb der eigenen Webpräsenz sei inzwischen ein Kinderspiel und mit Generatoren, Templates und sogar künstlicher Intelligenz eine Frage von wenigen Minuten. Die Realität sieht für viele der für die deutsche Wirtschaft charakteristischen kleinen und kleinsten Unternehmen jedoch anders aus: Hier fehlt es in vielen Fällen am erforderlichen Know how, an der Zeit und nicht zuletzt an personellen und finanziellen Ressourcen, um eine eigene Unternehmenswebsite zu erstellen und langfristig zu pflegen.

Künstliche Intelligenz ist im Online-Marketing längst keine Zukunftsvision mehr

Künstliche Intelligenz (KI) ist mittlerweile auch im Online-Marketing nicht mehr wegzudenken und kommt in verschiedenen Bereichen bereits zum Einsatz. Während die meisten Entscheider in Unternehmen davon überzeugt sind, das KI die bedeutendste Zukunftstechnologie sei, sind viele andere noch skeptisch und scheuen die zukunftsorientierte Variante des Online-Marketings. Zu komplex und fremd sind vielen Unternehmern künstlich erzeugte Programme, die einem menschlichen Verstand ähneln sollen. Doch längst ist KI keine Zukunftsvision mehr, die in Science-Fiction Filmen Anwendung findet.

Google Core Update März 2023: Erste Auswirkungen im SEO-Bereich sichtbar

SEO-Experten dürften schon darauf gewartet haben: Mitte März hat Google offiziell ein neues großes Google Core Update bekannt gegeben. Wie es scheint, ist bei diesem Update einiges anders. Bisher waren Core-Updates auf bestimmte Branchen fokussiert. Das ist nun nicht mehr der Fall.


Abzusehen ist bis jetzt, dass es laut Statistiken mehr Verlierer als Gewinner gibt und sich Verluste der Sichtbarkeit von bis zu 50% häufen (zuvor war die Anzahl von Gewinnern und Verlierern oft ausgeglichen).

Eine erfolgreiche SEO-Strategie

SEO ist einer der wichtigsten Begriffe im Internetmarketing und steht für den englischen Term „search engine optimization“ – sprich, für die Suchmaschinenoptimierung. Unter eine solche Optimierung fallen die Maßnahmen, die einer Website eine höhere Sichtbarkeit und damit mehr potenzielle Kunden verschaffen.

Angesichts der Tatsache, dass mehr als 90 % der Besuche von Websites mit der Eingabe von Stichpunkten (Keywords) in Suchmaschinen beginnen, ist die Bedeutung einer durchdachten SEO-Kampagne mehr als deutlich: Wer nicht auf der ersten oder mindestens auf der zweiten Seite der Suchergebnisse steht, hat geringe Chancen, überhaupt wahrgenommen zu werden.

Was ist eigentlich Content?

Content ist ein Begriff aus der Marketing-Branche und steht im Bezug auf das Internet stellvertretend für alles, was auf einer Website für den Nutzer sichtbar ist – Text, Bilder, Videos, aber auch Strukturelemente wie Menüpunkte.
Obwohl der Anglizismus seit den 1990er-Jahren bevorzugt wird, ließe sich der Begriff auch gut mit dem deutschen Wort „Inhalt“ übersetzen. Denn um den richtigen Inhalt drehen sich nicht nur dieser Artikel, sondern auch die ganze (Online)-Welt.
Bill Gates führte bereits 1998 in einem Essay an, dass Inhalt der König sei, wenn man im Internet erfolgreich sein will. Doch was versteht man unter Content genau und wie setzt man ihn zielführend ein?
Um diese Frage zu beantworten, ist ein Verständnis der verschiedenen Content-Formen eine grundlegende Voraussetzung.

Zwei Seiten einer Medaille – Content und SEO

Eine typische Frage von Unternehmen ist, ob man sich im Marketing eher auf SEO oder auf den Content konzentrieren soll. Schwierig. Eine vergleichbare Frage wäre, ob man bei einem Sportwagen mehr Wert auf einen leistungsfähigen Motor oder auf ein gutes Getriebe legen soll.

Die Antwort lautet natürlich: Beides ist wichtig! Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und das Content-Marketing sind jeweils selbstständige Teilbereiche vom Online-Marketing, die aber eng miteinander verwoben sind.

Das eine bedingt das andere zwar nicht notwendig, aber auf jeden Fall hinreichend, sodass beide Aspekte in einer gewinnorientierten Marketing-Strategie behandelt werden müssen.

Ihre SEA-Kampagne beim Profi PR-Media-24

Endlich ist es soweit – die lang ersehnte Zusammenarbeit zwischen PR-Media-24 und Google eröffnet den Stammkunden des Marketingunternehmens neue Horizonte, da nun direkt Einfluss auf die Positionierungen für gezielte Schlagworte genommen werden kann. PR-Media-24 teilte unlängst mit, dass eine Kombination aus klassischer Suchmaschinenoptimierung und der aktiven Kooperation mit Google Adwords die gewünschten Effekte im besten Fall skalieren und somit automatisch mehr Anfragen, Käufe und Leads generiert werden.

Lokales und regionales Suchmaschinenmarketing

Wer als Dienstleistungsanbieter nicht in den gängigen Suchmaschinen gelistet ist, hat schon verloren. Über die Hälfte des gesamten organischen Internetverkehrs entsteht über Suchmaschinen. Die, mit weitem Abstand, am meisten genutzte Suchmaschine ist zweifellos Google. Ohne den Marktführer ist das Internet, so wie wir es kennen, kaum noch vorstellbar. Für zahlreiche Menschen startet die Recherche nach einem neuen Produkt oder einer Dienstleistung mit dem Google-Suchfeld. Daher ist besonders für regionale Anbieter das lokale Suchmaschinenmarketing von enormer Bedeutung.

Reputationsmanagement – der gute Ruf zählt!

Bewertungen im Internet als Imagefaktor
Ein guter Ruf kann ein entscheidender Erfolgsfaktor im Geschäftsleben sein. Genauso kann es sich aber verheerend auswirken, wenn die öffentliche Meinung zu einer Person oder einer Firma mit negativen Assoziationen besetzt ist. Fatal ist dabei: Mit der tatsächlichen Qualität der Produkte und Dienstleistungen muss dies überhaupt nichts zu tun haben. Es reicht, wenn jemand bewusst oder unbewusst Gerüchte in die Welt setzt.

Diese Erkenntnis gilt umso mehr, seit die Viralität des Internet die Verbreitungsgeschwindigkeit von Wahrheiten, Halbwahrheiten und Unwahrheiten beschleunigt hat. Es liegt in der Natur der Sache, dass Meinungen subjektiv sind. Umso wichtiger ist es, die Reputation eines Unternehmens oder einer in der Öffentlichkeit stehenden Person nicht den Zufall zu überlassen, sondern im Blick zu haben, wie sich die Meinungen entwickeln und dies im eigenen Sinne zu beeinflussen.

ACHTUNG

Gewerbetreibende erhalten eine Anzeigenofferte von der BBI Reklam TIC A.S. oder A & S Online-Verlag (Istanbul).
Mit den vorgenannten Absendern erhalten Gewerbetreibende Kontaktanfragen, in der Regel telefonisch, mit Bezug auf bestehende Vereinbarungen mit uns oder Mitbewerbern.
Die Kunden werden mit Zahlungsaufforderungen und Bedingungen konfrontiert.
Lassen Sie sich darauf nicht ein! Reagieren Sie nicht!

Impfabstand soll kürzer werden – sinnvoll oder gefährlich?

Grundsätzlich spielen bei jeder Impfung die Berufsgruppenzugehörigkeit, das Alter sowie Vorerkrankungen eine entscheidende Rolle. Was jedoch den Impfstoff von AstraZeneca gegen Covid-19 anbelangt, hat Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU) diesen für alle freigegeben. Bei diesem Impfstoff handelt es sich um eine zweimalige Impfung mit einem Abstand von 3 Monaten. Spahn gab bekannt, dass darüber hinaus der Abstand zwischen den beiden Impfungen auf 4 Wochen verkürzt werden soll.


Was bedeutet die Reduktion des Impfabstandes für die Betroffenen?



Laut Spahn sei der Impfabstand von einem Monat innerhalb der Zulassungsbestimmungen durchaus vertretbar. Laut Studien erreicht die Impfung mit AstraZenca ihrer Wirksamkeit erst mit einem Abstand von drei Monaten zwischen der Erst- und der Zweitimpfung. Spahn möchte damit gewährleisten, dass mehr Menschen geimpft werden können. Der Impfstoff soll an alle Arztpraxen ausgeliefert werden, da dieser nur die Kühlung in den üblichen Kühlschränken benötigt.

Steigende Arbeitslosigkeit und ihre Folgen

Seit den 1980er-Jahren ist die Arbeitslosigkeit in Deutschland ständig gestiegen. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich insgesamt jedoch entspannt. Die Lage in den jeweiligen Bundesländern ist jedoch unterschiedlich hoch (Bayern 4,2 Prozent, Berlin 14,5 Prozent). Die Arbeitslosigkeit hängt stark vom Bildungsgrad sowie von den zur Verfügung stehenden Mitteln im jeweiligen Bundesland ab.



Warum gibt es große Unterschiede, was die Höhe der Arbeitslosigkeit betrifft?



Die subjektive Wahrnehmung der Arbeitslosigkeit ist eine vollkommen andere als die, die der Gesetzgeber definiert. Die Zahlen ändern sich ständig, da sich auch viele in Maßnahmen der Bundesarbeitsagenturen befinden.


Proteste gegen das Klimagesetz in Frankreich

Am Wochenende zog es Klimaaktivisten und Zivilisten auf die französischen Straßen. Ihnen gehen die Maßnahmen zum Klimaschutz, die durch die französische Regierung erarbeitet wurden, nicht weit genug. Weiterer Protest der französischen Bürger droht.


Emmanuel Macron ist derzeit als französischer Präsident sichtlich gefordert. Das neue Klimagesetz beinhaltet wesentliche Änderungen, die er mit seinen politischen Kollegen der Mitte-Regierung auf den Weg gebracht hat. So soll künftig der „Ökozid“ den Straftatbestand erfüllen, wenn Luft, Wasser, Fauna, Flora und die Gesundheit der Bürger über einen längeren Zeitraum massiv gefährdet sind. Wen die Regierung mit der Datenerhebung im Einzelnen beauftragt und wann Institutionen und Staatsanwaltschaft Klage erheben dürfen, ist nicht abschließend bekannt. Der Gesetzentwurf, der noch vom Senat im Sommer gebilligt werden muss, sieht unter anderem vor, dass Inlandsflüge nicht bedient werden dürfen, wenn ein Zug für dieselbe Strecke nicht länger als 2,5 Stunden benötigt.


Was ist Reputationsmanagement?

Millionen von Tweets, Statusmeldungen, Videos und Blogs entscheiden täglich über Erfolg oder Misserfolg eines Produkts. Soziale Medien beeinflussen die öffentliche Meinung und haben einen erheblichen Einfluss auf den Ruf von Unternehmen, ihre Produkte und ihren Markenwert.


Reputationsmanagement wird zu einer Schlüsselkompetenz für Unternehmen, die um ihre Entwicklung besorgt sind. Eine Reputation kann nicht direkt kontrolliert werden: Sie wird aufgebaut, bereichert und entwickelt sich ständig weiter, je nach den Inhalten, die von den Individuen erstellt und ausgetauscht werden. Sie erfordert nicht nur gute Kenntnisse des Internets und eine solide Strategie, sondern auch Instrumente, die es ermöglichen, die Präsenz des Unternehmens im Internet in Echtzeit zu analysieren und zu überwachen.

Die lokale Suchmaschinenoptimierung

Viele Menschen, die an das Online Marketing und die Sichtbarkeit von Unternehmen im Internet denken, haben dabei die globalen Player vor Augen. Marken wie Amazon, Apple oder Google sind diejenigen, die von den großen Aktivitäten im Netz profitieren. Während es natürlich so ist, dass große Unternehmen auch großen Profit aus dem Netz ziehen können, wird oft übersehen, wie wichtig es auch für kleine Unternehmen geworden ist. Als Ersatz für das klassische Branchenbuch haben sich die Suchmaschinen zur ersten Anlaufstation bei der Suche nach regionalen Händlern und Dienstleistern entwickelt. Immer mehr Menschen informieren sich in der Suchmaschine über Möglichkeiten in der eigenen Region. Das ist eine tolle Chance für Unternehmen jeder Größe.


Local SEO - was ist das eigentlich?


Viele Unternehmer haben mit Sicherheit schon einmal von den vielen Vorteilen der Suchmaschinenoptimierung gehört. Mit verschiedenen Maßnahmen können sie ihre eigene Seite in ganz Deutschland bekannt machen. Aber was, wenn man das gar nicht möchte? Nicht jeder Handwerker, Metzger, Friseur oder anderer lokaler Dienstleister aus Hamburg wird seine Kundschaft in München suchen.


Google My Business

Definition


Google My Business ist ein vom Anbieter Google bereitgestellter Dienst, der verschiedene Daten eines Unternehmens speichert und dem Geschäftsinhaber die Möglichkeit bietet, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu verwalten.

Der Dienst wurde 2014 eingeführt und erfordert die Registrierung bei einem Google-Konto.


Funktionen und Inhalte



In Google My Business werden abhängig vom jeweiligen Unternehmen folgende Daten gespeichert:


- Firmenname

- Firmenadresse und ggf. weitere Anschriften von Zweigstellen oder Niederlassungen

- Öffnungszeiten

- Geschäftsart, meistens Branchenzuordnung

- Bewertungen von Kunden

- Fotos, auch 360-Grad-Bilder

- Möglichkeit von Kundenanfragen

- virtuelle Rundgänge über die erweiterte Google-Street-View

Stellungnahme H. Gregoreck ./. RA C. Radziwill

In oben angegebener Angelegenheit teile ich nunmehr schriftlich mit, dass wir unsere Neukunden für die BBZ-Verlagsgesellschaft sowie für die untergeordneten Portale durch die eigens vom Kunden in unseren Verzeichnissen eingetragenen Daten, welche damit auch eine Anruferlaubnis erteilen, gewinnen.

Wir haben täglich ca. 10-30 Neuanmeldungen, welche unseren Anruf für weitere Werbemaßnahmen erwarten. Dies haben wir durch eine unabhängige SEO-Agentur belegen lassen.

Aus meiner früheren Tätigkeit als freier Handelsvertreter von 1984 bis 1991 für die Tengelmann Gruppe, sowie meiner weiteren Ausbildung als Versicherungskaufmann bei der ARAG Rechtsschutzversicherung und seit 1997 zusätzlich für die DAS Rechtsschutzversicherung im Firmenbereich, habe ich ein Netzwerk von knapp 100.000 Firmenkontakten aufgebaut und anschließend auch für die Werbemaßnahmen betreut.

Weiter verfügen wir im Unternehmernetzwerk LinkedIn über 30.000 aktive Kontakte zu weiteren Unternehmen und Firmen, sowie über 29.000 aktive Follower – außerdem sind wir im Facebookunternehmernetzwerk in über 80 Werbegruppen mit jeweils mehreren tausend Firmen und Unternehmen ständig in Kontakt und platzieren dort unsere Werbung und Angebote für die Werbeportale.

Über unser Facebook-Werbeportal haben wir 5000 Kontakte sowie über 2000 Follower, hinzu kommen mehrere tausend Fans zu den einzelnen Portalseiten in Facebook.


Was ist SEO?

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization und bezeichnet nichts weiter als die Suchmaschinenoptimierung. Mit den richtigen SEO-Maßnahmen schaffen Sie es also, dass Google Ihre Webseite in den Suchergebnissen möglichst weit vorne anzeigt.

Was bedeutet Suchmaschinenoptimierung?


Die Suchmaschinenoptimierung besteht aus einer Reihe von Aktionen, mithilfe dessen eine Webseite zu einem bestimmten Suchbegriff in den Google-Suchergebnissen weit vorne gelistet wird.

Wie werden die Suchergebnisse bei Google festgelegt?


Unter dem Strich möchte Google vor allem eins: das gesuchte Ergebnis für Nutzer schnellstmöglich listen und sie mit diesem zufriedenstellen. Somit kehren sie zur Google-Suchmaschine immer wieder zurück, sodass der Betreiber durch Aktienhandel weiterhin Gewinne erzielen kann.